Unser System funktioniert ausschließlich mit aktiviertem Java Script. Bitte aktivieren Sie Ihr Java Script im Browser.

PMR Funkgeräte | der neue Trend

PMR Funkgeräte | der neue Trend

25.06.2017

PMR Funkgeräte | nicht nur für unterwegs | auch im Haus


PMR Funkgeräte dürfen in Europa ohne Anmeldung von jedem benutzt werden. Wie im CB-Funk kann man mit den neuen PMR Funkgeräten einfach losfunken. (Anmerkung: diese Stelle wurde geändert. Fälschlicher Weise wurde CB Funk als registrierungspflichtig angegeben. Vielen Dank an Pascal für die Info.)

Gerade im Outdoor Bereich ist man auch schnell mal in Gebieten, wo das Funknetz nicht gegeben ist und eine Kommunikation per Handy nicht funktioniert. Egal ob beim Fahrrad fahren in entlegene Gebiete oder beim Wandern abseits der Touristenrouten können die PMR Funkgeräte die Kommunikation zwischen Teammitgliedern sicherstellen, auch wenn man nicht in Sichtweite ist.

Und Kinder haben ihren Spaß mit diesen neuen Geräten auch. Neue Modelle sind günstiger geworden und bieten für jeden Kanal auch eine Kodierung an, so dass dann nur die Geräte angesprochen werden, die in der gleichen Kodierung eingestellt sind.

Nicht zu vergessen wäre: Funken ist und bleibt etwas öffentliches. Alle Gespräche, die über PMR Funkgeräte gesendet werden, können theoretisch von allen mitgehört werden, die entsprechende Empfänger und Decodierungsmethoden haben. Am besten kein Austausch über persönliche Informationen über diese Geräte. Ein Spaß bleibt funken dennoch…..

PMR Funkgeräte | nicht nur für unterwegs | auch im Haus

tiefere Informationen



Reichweite

Die Geräte dürfen in Deutschland eine Sendeleistung von bis zu 500 mW (ERP) aufweisen, was bei sehr guten Bedingungen eine Reichweite von ca. 5 km ermöglicht.

Es dürfen nur speziell zertifizierte und für den PMR446-Funk zugelassene Geräte verwendet werden, denen der Hersteller eine Konformitätserklärung beifügen muss, in der das Gerät genau beschrieben wird. Ferner muss die Bedienungsanleitung klare Anweisung zum Gerätebetrieb enthalten. Alle Geräte müssen zudem mit dem CE-Zeichen gekennzeichnet sein. Die Geräte dürfen vom Benutzer technisch nicht verändert werden. Die meisten Geräte sind Handfunkgeräte, vereinzelt gibt es auch Standgeräte im Pultdesign. Mit Störungen durch andere Frequenznutzer muss gerechnet werden, da der Frequenzbereich nicht exklusiv zugeordnet ist (siehe Bundesnetzagentur Vfg 42/2016).

Die maximale Reichweite eines PMR446-Gerätes hängt stark von der Umgebung ab. Unter optimalen Bedingungen kann man bis zu zehn Kilometer überbrücken (z. B. zwischen zwei Berggipfeln). In stark verbauten Gebieten kommt man oft nicht einmal einen Kilometer weit. In Wäldern liegt die Reichweite meist zwischen zwei und drei Kilometer. Die meisten Handgeräte (vor allem aus dem unteren Preissegment) schaffen in bebauten Gebieten nur knapp 200 m.

Seit dem Jahr 2006 stehen oberhalb derer von PMR446 zusätzliche Frequenzen zur Verfügung, auf denen digitale Sprachübertragung unter den gleichen Nutzungsbedingungen wie für PMR446 vorgeschrieben ist. Die Reichweite dieses digitalen Jedermannfunks kann bei gleicher Sendeleistung unter bestimmten Bedingungen von der analogen Variante abweichen. (Siehe dazu: DMR446)
Gateways

Seit neuestem ist es möglich, über HF-Gateways weite Distanzen via Internet zu überbrücken. Dafür wird ein Programm (z. B. eQSO, FRN, TeamSpeak oder Mumble) eingerichtet, das die empfangenen Audiosignale vom CB-Funk-, PMR-, Freenet- oder LPD-/SRD-Funkgerät ins Internet überträgt und an einem anderen Ort über ein CB-Funk-, PMR-, Freenet- oder LPD/SRD-Funkgerät wieder einspeist. Im Amateurfunkbereich gibt es schon länger das ähnlich arbeitende Echolink-Netzwerk. (siehe auch: VoIP)
Rechtliches
Deutschlandlastige Artikel     Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Staaten zu schildern.

Im Gegensatz zu SRD oder Freenet ist der Betrieb von PMR446 in den meisten europäischen Ländern gestattet.[1] In Deutschland ist die Frequenzzuteilung PMR446 bis zum 31. Dezember 2026[2] befristet.

Jedermannfunk im Ausland: Frequenzbereiche für Jedermann-Funkanwendungen sind oft nur national oder europaweit einheitlich vergeben. Wer seine Geräte im Ausland nutzen möchte, sollte sich vorher informieren, ob man die Geräte bzw. Frequenzen dort auch für Jedermann-Funkanwendungen benutzen darf. Umgekehrt gilt das gleiche für im Ausland (im Urlaub, im Internet) gekaufte 'PMR'-Geräte, die in Deutschland zum Teil nicht zugelassen sind und nicht betrieben werden dürfen, da sie andere Frequenzen benutzen. Infos über die in Deutschland erlaubten Frequenzbereiche erhält man bei der Bundesnetzagentur (BNetzA).

Tags: Outdoor, Technik

Werbepräsentation

Artikel zum Blog

Motorola TLKR T80 PMR-Funkgerät (Reichweite bis zu 10 km)
Motorola TLKR T80 PMR-Funkgerät (Reichweite bis zu 10 km)

ab 68,99€*

*Preisbeispiel - Änderung je nach Option und Anbieter möglich

*inkl. MwSt. - zzgl. Versandkosten

DeTeWe Outdoor PMR 8000 Funkgerät 2er Set mit einer Reichweite von bis zu 9 km -tropfwasserdicht (geprüft nach IPX2 Standard)
DeTeWe Outdoor PMR 8000 Funkgerät 2er Set mit einer Reichweite von bis zu 9 km -tropfwasserdicht (geprüft nach IPX2 Standard)

ab 84,99€*

*Preisbeispiel - Änderung je nach Option und Anbieter möglich

*inkl. MwSt. - zzgl. Versandkosten

Motorola TLKR T80 Extreme Quadpack PMR Funkgeräte nach IPx4 (wetterfest, Reichweite bis zu 10 km)
Motorola TLKR T80 Extreme Quadpack PMR Funkgeräte nach IPx4 (wetterfest, Reichweite bis zu 10 km)

ab 171,95€*

*Preisbeispiel - Änderung je nach Option und Anbieter möglich

*inkl. MwSt. - zzgl. Versandkosten

Audioline PMR 16 Funkgeräte (Gürtelclips, Bedienungsanleitung)
Audioline PMR 16 Funkgeräte (Gürtelclips, Bedienungsanleitung)

ab 23,99€*

*Preisbeispiel - Änderung je nach Option und Anbieter möglich

*inkl. MwSt. - zzgl. Versandkosten

ähnliche Blogs

Alle neuste Blogs

Wie funktioniert es?
1. über Trends informieren
2. inspirieren lassen
3. Trends entdecken
4. sicher & günstig bei Amazon kaufen
so einfach ist das... Tr3nds.de

andere Trend Ideen

Werbepräsentation